Skip to main content

 

NEUIGKEITEN

Abschlussfeier

Am Donnerstag den 6.7.2016 fand die Abschlussfeier der vierten Klassen statt. Das gesamte Lehrerteam wie auch die Eltern der SchülerInnen der Abschlussklassen waren an diesem Abend anwesend. Florian Duras und Kevin Stifter führten durch das von den SchülerInnen erstellte Programm. Es war für alle ein schöner und unvergesslicher Abend. 

Wie wünschen den SchülerInnen der vierten Klassen alles Gute für die Zukunft!

 
 

Laufwunder 2017

Beim ersten Versuch wegen Regen abgesagt, beim zweiten "AnLauf" ein grandioses LaufWunder veranstaltet. So kann man das LaufWunder der Neuen Mittelschule Lebring zusammenfassen.

...Oder: Wenn alle an einem Strang ziehen, können große Dinge entstehen!

Am 22. Mai gingen 142 SchülerInnen, das gesamte LehrerInnenteam und zahlreiche HelferInnen an den Start für die gute Sache. Angefeuert von Dir. Hans Kiessner-Haiden, der von Beginn bis zum Schluss die Moderation des Laufes übernahm, erbrachten die SchülerInnen und auch einige LehrerInnen und Eltern an diesem Tag wahre läuferische Höchstleistungen!

Pünktlich um 11:00 Uhr starteten die ersten LäuferInnen ins LaufWunder. Angeheizt durch die Sonne, die Moderation inklusive sehr hilfreicher Lauftipps, die Musikbegleitung, Labe Station und der tollen Stimmung durch die MitschülerInnen, Eltern und LehrerInnen ging es Runde für Runde um den Trainingsplatz in Lebring. So verwundert es auch nicht, dass am Ende des Laufes, trotz sehr sommerlicher Temperaturen, unglaubliche 1.217 km (!) erlaufen - bzw. durch Elisa im Sportrollstuhl erfahren - wurden.

Gelaufen wurde an diesem Vormittag für die Jugendnotschlafstelle "Schlupfhaus" und für Jugendstreetwork in Graz und wir von der youngCaritas können nur DANKE sagen!

Dieser Dank gilt allen LäuferInnen, dem gesamten Lehrkörper, den engagierten Eltern an der Labe Station und natürlich den SpenderInnen!

Wir von der youngCaritas sagen WOW! Die NMS Lebring hat uns sehr beeindruckt!

 

Viele weitere Fotos von diesem tollen Event finden Sie unter:

www.flickr.com/photos/124574458%40N04/sets/72157681014973784

 

 

 
 

Muttertagsfeier

Am 13. Mai 2017 fand im Turnsaal der Neuen Mittelschule die schon traditionelle Muttertagsfeier der Marktgemeinde Lebring-St.Margarethen statt.

Organisation und Bewirtung lagen wieder in den bewährten Händen des ÖKB Lebring-St.Margarethen unter dem „Kommando“ von Obmann Karl Wiedner.

Für Mehlspeisen und Getränke war diesmal das Gasthaus Kießner zuständig. Umrahmt wurde die Feier von den Kindern des Kindergartens, der Volksschule, der Neuen Mittelschule und der Musikschule Lebring-St.Margarethen. Für das Programm und die Moderation war OSR Dir. Johann Kießner-Haiden verantwortlich.

Mehr als 150 Mütter und Großmütter folgten der Einladung und erlebten einen schönen Nachmittag mit viel Unterhaltung und kulinarischen Köstlichkeiten. 

 

Inklusion-Sporttag

Am Mittwoch dem 17.05.2017 fand in Arnfels ein besonderes Sportfest für Schüler/innen der Volksschulen und Neue Mittelschulen statt.

Alle Kinder, ohne Ausgrenzung, Kinder mit besonderen Bedürfnissen und gesunde Kinder, hatten die Gelegenheit miteinander Sport zu betreiben und zu spielen.

370 Kinder aus den Schulen des Bezirkes erlebten ein perfekt organisiertes Sport-und Spiele Fest.

Die NMS Lebring-St.Margarethen nahm mit der 3a Klasse, mit ihren Lehrerinnen Klaudia Süss-Tscheppe, Barbara Hötzl, Ramona Weiskopf und Michaela Schantl an diesem Sporttag teil und die Kinder hatten sichtlich großen Spaß daran.

Es war ein Fest, an dem es nur Sieger/innen gab. Alle Kinder erhielten eine Medaille von Special Olympic Austria.

Kinder für Senioren

 

Kinder begeistern Senioren mit Spiel und Gesang

 Als Großprojekt der Bildungsregion Hengist für das Schuljahr 2016/17 wurde heuer ein Generationen übergreifendes Projekt gewählt.

Die Kinder der Kindergärten und Volksschulen von Hengsberg, Lang und Lebring-St.Margarethen sowie der Neuen Mittelschule Lebring-St.Margarethen haben am 15. März 2017 im Hengistzentrum in Hengsberg für die Senioren der 3 Gemeinden ein buntes und abwechslungsreiches Programm präsentiert.

150 Besucherinnen und Besucher durften miterleben, wie die Bildungsregion funktioniert und mit welcher Begeisterung die Kinder ihre Lieder, Spielmusikstücke und Rollenspiele vorführten.

Organisiert wurde diese Veranstaltung von der VS Hengsberg unter der Leitung von Frau OSR Dir. Rosa Ertler, kräftig unterstützt von der Gemeinde Hengsberg und vom Elternverein der VS Hengsberg, der für die Verköstigung der Gäste sorgte.

Neben den Senioren/innen waren neben den Bürgermeistern Johann Mayer, Joachim Schnabel und Ing. Franz Labugger auch zahlreiche Ehrengäste zu sehen.

OSR Dir. Johann Kießner-Haiden, Sprecher der Bildungsregion und Bgm Johann Mayer betonten in ihren Begrüßungsansprachen die gute Zusammenarbeit in der Kleinregion Hengist und  den großen Wert, den die Arbeit der Bildungsregion Hengist  für Eltern und Kinder darstellt.

 

 

Bezirksjugendsingen

 

Am 23.03.2017 war die NMS Lebring-St.Margarethen Austragungsort des Bezirksjugendsingens.

8 Volksschulchöre mit insgesamt 230 Kindern nahmen an diesem Singen teil.

Mit ca. 400 Besuchern platzte die Sporthalle förmlich aus allen Nähten.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Schulwart Walter Luckerbauer, der mit den Gemeindearbeitern für ein tolles Ambiente und die technische Ausstattung sorgte.

Werklehrerin Roswitha Konrad war für die Dekoration zuständig und die Marktgemeinde Lebring-St.Margarethen verköstigte alle teilnehmenden Kinder und Lehrer/innen.

Für die Verköstigung der Gäste sorgte der Elternverein der NMS Lebring-St.Margarethen.

Allen, die zum großen Erfolg dieses Abends beigetragen haben gilt ein herzliches Dankeschön.

 

Lehrausgang Fa. Sonnenerde

 

Im Rahmen des vertiefenden Physik und Geografieunterrichts hatten die

Schüler/innen der 4. Klassen die Möglichkeit die Herstellung hochwertiger

Erde aus Kompostmaterial zu verfolgen.  Weiters konnten wir die Arbeit der

Gärtner bei einer Baumschule erleben.

Besonderer Dank gilt der Marktgemeinde Lebring/St. Margarethen und Herrn

Sturm für die Organisation und Betreuung.

 

Lesung mit Walter Thorwartl

 

Am Montag, dem 27.3. 2017 hatten die Schüler/innen unserer Schule die

Möglichkeit  an einer sehr interessanten und spannenden Lesung mit Herrn

Walter Thorwartl aus Gröbming teilzunehmen.

Der Autor, der selbst 38 Jahre als Lehrer gearbeitet hat, erzählt  in seinen

Büchern sagenhafte und phantastische Geschichten zwischen Realität  und Phantasie, in denen Elfen, Trolle und andere Wesen vorkommen, in denen ein Held Abenteuer bestehen muss und die Natur eine zentrale Rolle einnimmt.

Nach der Vorstellung seines neuen Buches „Kampf  um die Löwenburg“ und

spannenden Leseproben hatten die Schüler/innen Zeit Fragen zu stellen, wovon sie interessiert und zahlreich Gebrauch machten.

Besonderer Dank gilt der Buchhandlung Hofbauer und der RAIBA Wildon-

Lebring für die finanzielle Unterstützung

 

Mobile Holzwerkstatt in der Shopping City Seiersberg

20 interessierte Schülerinnen und Schüler unserer 3. Klassen hatten am Montag, 13. März 2017 Gelegenheit, in einem Workshop in den schönsten Rohstoff der Welt einzutauchen.
Eine mobile Holzwerkstatt, die vom 11. – 18. März 2017 in der SCS aufgebaut ist, lädt sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene ein, sich dem Werkstoff Holz zu widmen.
Drei Werkstücke standen an diesem Vormittag zur Auswahl- ein Notizbuch, ein Auto und ein Bleistift.
Auf dem zweistündigen Programm standen Schleifen, Sägen, Hämmern, Bohren, Zusammenbauen und Schneiden von Holz.


Weitere Informationen sind unter www.holz-philosphie.at zu finden.

 

Projekt Ballschule

„Projekt Ballschule“   ab  Herbst steht in der Bildungsregion Hengist mehr Bewegung am Programm

Interesse an Ballsportarten wecken

In der Bildungsregion Hengist, die sich aus den Volksschulen und Kindergärten der Gemeinden Hengsberg, Lang und Lebring-St.Margarethen sowie der NMS Lebring-St.Margarethen zusammensetzt, wird schon seit vielen Jahren eng zusammengearbeitet. Jährlich werden gemeinsame Projekte umgesetzt.

Ab dem Schuljahr 2017/18 steht mit der „Ballschule“ ein neues Projekt auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit dem SV Lebring Tiba-Gady-Raika wird dieses Projekt in Angriff genommen, in dem Spiel und Spaß im Umgang mit Bällen verschiedenster Art im Mittelpunkt stehen werden. So sollen die Kinder in Spielverständnis, Technik und Taktik für alle Zielsportarten geschult werden und das Interesse am Ballsport geweckt werden.

Für die Zielsportart sind die Vereine zuständig, in der Vorbereitung darauf werden sie von den Schulen unterstützt. Unter diesem Motto sollen alle von diesen zusätzlichen Trainingseinheiten profitieren.

Konzept von Hermann Kern

Hermann Kern (Ko-Trainer des SV Lebring) erörterte das Konzept. "Uns ist es wichtig, ein breit gefächertes Angebot zu bieten, von Fußball über Basketball bis hin zu Tennis und vieles mehr.  Jedes Kind ist herzlich willkommen!" Daneben wird auch auf die soziale Kompetenz der Schüler/innen ein Augenmerk gelegt. "Im spielerischen Umgang miteinander lernen sie viel dazu", ist sich Kern sicher. Weiters wird altersspezifisch gearbeitet werden. "Wir gehen darauf ein, was das Gehirn des Kindes leisten kann. Darauf wird das Training abgestimmt", so Kern. Auch Hannes Steiner, der sportliche Leiter des SV Lebring, unterstützt das Projekt. "Wir haben ein kompetentes Team mit wahren Fachleuten und auch die besten Voraussetzungen, um die Ballschule auf die Beine zu stellen." Profitieren können davon alle Kinder.

Auf dem Weg zur täglichen Bewegungseinheit

Unter dem Motto "Bewegte Kinder bewegen die Welt" ist es das Ziel, Kinder für Sport und Bewegung zu begeistern. Die tägliche Turnstunde ist schon lange ein Thema. Mit diesem Projekt sind wir auf dem Weg dorthin,  informiert Dir. Johann Kießner-Haiden. Die Direktorinnen Heidi Voller (VS Lebring), Karolina Gaber (VS Lang) und OSR Rosa Ertler (VS Hengsberg) unterstützen das Projekt, sodass ein kontinuierlicher Aufbau von der VS bis zur NMS gegeben sein wird. Umgesetzt wird das Projekt im Rahmen der Nachmittagsbetreuung in den jeweiligen Schulen. Für die Eltern sollen keine   oder nur geringe zusätzliche  Kosten entstehen. "Wir werden versuchen, dass wir den Aufwand über die Förderschiene des Landes für Zusatzangebote für Ganztagesschulen, abdecken können", so Kießner-Haiden.

Tag der offenen Tür

Der TAG DER OFFENEN TÜR an der Neuen Mittelschule Lebring-St.Margarethen  war ein voller Erfolg!

57 Kinder und 29 Eltern konnten sich über das Schulleben informieren und aktiv am Unterricht teilnehmen.

Hier einige Eindrücke von diesem gelungenen Vormittag:

 

Rucksäcke für den guten Zweck

Im Rahmen des Religionsunterrichtes haben die Schülerinnen und Schüler der NMS Lebring und Wildon an einer Solidaritätsaktion teilgenommen. Konkret geht es um die Idee „Österreichische Schulkinder helfen Kindern in Malawi“.

Die 1992 gegründete schottische Hilfsorganisation Mary's Meals hat nun den Weg zu uns in die Steiermark gefunden. Mary's Meals sorgt dafür, dass afrikanische Kinder warme Mahlzeiten sowie eine Schulbildung bekommen. Die Unterrichtspraktikantin im römisch-katholischen Religionsunterricht, Sarah Leitner, hat zuerst Dipl. Päd. Marianne Lambauer-Winter für ein Projekt an der NMS Lebring-St. Margarethen und auch an der NMS Wildon begeistern können, kurz darauf auch deren Kollegin Ursula Mack, BBEd. Die beiden Religionslehrerinnen zeigten den Schülerinnen und Schülern in der Adventzeit, wie leicht es ist zu helfen: In den Klassen wurden Rucksäcke gesammelt, die mit gebrauchtem Schulmaterial, einigen Gebrauchsartikeln des täglichen Lebens und unbenutzten Hygieneartikeln befüllt wurden. Um die Rucksäcke so schnell wie möglich zu bepacken und so schnell wie möglich helfen zu können, meldeten sich einige Schülerinnen und Schüler freiwillig die Rucksäcke zu kontrollieren. Die Hilfsbereitschaft wurde immer größer, auch die Lehrerteams der beiden Schulen und die Eltern halfen fleißig mit. An den beiden Schulen wurden insgesamt mehr als 100 Rucksäcke gesammelt, die am 19. Dezember von Klara Brandtner, einer Mitarbeiterin der Mary's Meals Organisation entgegengenommen und in Kooperation mit den Religionslehrerinnen Dipl. Päd. Marianne Lambauer-Winter und Ursula Mack, BBEd  zur Sammelstelle in Graz gebracht wurden.
Von dort aus werden die Rucksäcke nach Wien und schließlich mit dem Schiff nach Afrika gebracht. Erstaunlich, wozu hilfsbereite Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Eltern im Stande sind.

Bericht von Alina 3a

Musicalbesuch 3. Klassen

 

Am 05. Dezember 2016 genossen die Schüler/innen der beiden 3. Klassen einen Schultag der besonderen Art. Im Opernhaus Graz stand das Musical „Der Zauberlehrling“ nach Johann Wolfgang von Goethes bekannter Ballade auf dem Programm.


Ein Vorbereitungsworkshop mit einer Theaterpädagogin vom NEXT LIBERTY Jugendtheater hatte die Jugendlichen einige Tage vorher auf die Thematik eingestimmt. Somit stand dem Kulturgenuss nichts mehr im Wege.

 

 

Adventkranzweihe 2016

Am 28.11.2016 wurde von den Religionspädagoginnen Ursula Mack und Marianne Lambauer-Winter die Adventkranzweihe vorgenommen. In einer besinnlichen Feierstunde wurden die Kinder auf die Adventzeit eingestimmt.

 

Lehrausgang zur Woche des Handels

 

Am Freitag, 14. Oktober 2016 folgten die beiden 3. Klassen im Rahmen der Berufsorientierung der Einladung der Sparte Handel in die Wirtschaftskammer Steiermark.

In zahlreichen Verkaufsgesprächen konnten die Schüler/innen ihr Verkaufstalent erproben. Vier Schüler/innen unserer Schule kamen dabei unter die Top-10, wobei Raghad Kiki und Marie-Christin Masser die Plätze 3 und 2 errangen.

 

 

 

Lesung

Am Freitag, dem 23.September fand für die SchülerInnen der 1. und 2. Klassen in der Bücherei ein Leseworkshop mit Herrn Heinz Janisch statt. Der Autor von  mehr als 140 Kinder-  und Jugendbüchern erzählte von seiner Arbeit, beantwortete Fragen der Kinder und erarbeitete an Beispielen,  wie man mit Sprache reimen, spielen und phantasievoll umgehen kann.

Besonderer Dank gilt Frau Christine Kicker, die Herrn Janisch eingeladen hatte und der Gemeinde Lebring/St. Margarethen für die Finanzierung.

 

Anton Platz

Steirischer Herbst

Im Rahmen der Kulturveranstaltungen des steirischen herbstes sahen Schüler und Schülerinnen der 3a und 3b am 21. 09.2016 im Dieselkino 2 Dokumentarfilme zu den Themen Migration/Kommunikation und Wertewandel. Diese Sondervorstellungen des Filmprogramms dox& shorts tragen die Titel Meine Mutter arbeitet im Westen – Eine Kindheit in Polen und Holz einräumen.

Nach den besinnlich stimmenden Filmen nutzten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit einer Diskussion mit dem Hauptdarsteller Jakoub Pyrek und dem Regisseur Simon Spitzer – eine ganz besondere neue Erfahrung.

 
 

Bestens vorbereitet überzeugte Jasmin Matjas die Jury beim diesjährigen Lesefest.
Alle Schüler und Schülerinnen der 3a Klasse und auch die restlichen Klassen der NMS, freuen sich mit Jasmin und gratulieren herzlich.

Betriebspraktika 4. Klassen

Vom 27.September bis 4.Oktober schnupperten die SchülerInnen der 4. Klasse in die Berufswelt. In Betrieben aus dem handwerklichen, dem sozial humanen und dem wirtschaftlichen Bereich, konnten die Schüler interessante und spannende Erfahrungen in den verschiedenen Berufen machen.
Heuer haben fast alle SchülerInnen in jedem Bereich geschnuppert.

Sport- und Kreativfest

Die Bildungsregion Hengist, mit der intensiven Zusammenarbeit aller Bildungseinrichtungen der Gemeinden Hengsberg, Lang und Lebring-St.Margarethen, ist der absolute Vorreiter, was die Nahtstellenarbeit zwischen den Bildungseinrichtungen einer Region betrifft.

Neben zusätzlichen Nahtstellenstunden für Englischunterricht sowie Bewegung- und Sportunterricht durch Lehrer/innen der NMS Lebring-St.Margarethen an den 3 Sprengelvolksschulen gibt es auch Nahtstellenstunden für die Arbeit von Volksschullehrer/innen mit den Kindern der Kindergärten, um einen besseren Übergang zwischen den einzelnen Bildungseinrichtungen für die Kinder zu ermöglichen.

Jährlich gibt es auch kleinere und größere Projekte einzelner Klassen und Gruppen, die die Zusammenarbeit fördern.

Am Ende des Schuljahres 2015/16 wurde als abschließendes Großprojekt ein  Spiele- Sport-und Kreativfest für alle Kinder der Bildungsregion Hengist veranstaltet.

Am Dienstag dem 05.07.2016 trafen sich   350 Kinder in der NMS Lebring-St.Margarethen um miteinander zu spielen, sich sportlich zu messen oder ihre Kreativität und ihr Wissen beim Straßenmalen, Gesichtsmalen und bei Rätselaufgaben unter Beweis zu stellen.

Unter der bewährten Organisationsleitung von Elisabeth Herold und Klaus Anderle standen den Kindern 30 Stationen unterschiedlichster Art zur Verfügung, die allen viel Spaß bereiteten.

Alle Pädagogen/innen, aller Bildungseinrichtungen, haben an diesem großen Fest in irgendeiner Form mitgearbeitet.

Mit Mr. Move it, Masara Dziruni, war an diesem Tag auch ein absoluter Bewegungsprofi vor Ort, der mit allen 350 Kindern zugleich Bewegungseinheiten durchführte.

„Mit  diesem Projekt wollen wir die vielen Talente der Kinder unserer Bildungsregion  in den Vordergrund  stellen und den Kindern einen schönen Bildungsjahresabschluss ermöglichen“ , sagt OSR Dir. Johann Kießner-Haiden, der vor 8 Jahren diese Bildungsregion ins Leben gerufen hat.

Johann Kießner-Haiden